Aktuelle Seite: HomeFreizeit in Hessen

Ferien in Hessen

Die Ferienregion Hessen liegt in der Mitte Deutschlands und ist geprägt

Wappen HessenWappen von Hessen (vereinfacht)

von Mittelgebirgslandschaften und den tiefer gelegenen Beckenlandschaften an Main und Rhein. Die Ausdehnung Hessens geht von den Kreisen Kassel im Nordosten über Fulda im Osten, über Odenwald / Bergstraße im Süden bis Rheingau und Taunus im Westen.

 

Daten (Stand ca. 2010)

  • Fläche: 21.114 km²
  • Einwohner: 6.068.000
  • Bevölkerungsdichte: 287 EW/ km²
  • Landeshauptstadt: Wiesbaden

Die Mittelgebirge in Hessen erreichen mit 950 m Höhe auf der Wasserkuppe die höchste Erhebung.
Aber viele weitere Berge in Höhen zwischen 400 – 700m sorgen für eine landschaftliche Abwechslung und bieten dem Feriengast alle Möglichkeiten.

Taunus, Westerwald, Rothaargebirge, Vogelsberg, Odenwald und Spessart sind nur einige der bekannten Mittelgebirgsregionen in Hessen. Hier kann der Besucher noch ursprüngliche Natur erleben und auch die Ruhe und Stille genießen. Zahlreiche Flüsse und Bäche durchfließen die Täler und laden ein an Ihren Ufern entlang zu wandern oder zu radeln.
Hier findet der erholungssuchende Urlauber, auch mit der ganzen Familie, immer ein Ausflugsziel.
Vielfach sind gut ausgebaute und beschilderte Wanderwege und Radwege angelegt worden.

Das Angebot für aktive Besucher ist groß. Es wird von einfachen Tagestouren mit dem Besuch von Sehenswürdigkeiten und Naturerlebnissen bis hin zu mehrtägigen Touren mit Übernachtungen alles angeboten. Heil- und Kurstätte bieten einen erholsamen Aufenthalt mit allem Komfort.

Auch der Wintersport kommt in den Mittelgebirgsregionen Hessens nicht zu kurz. Willingen, Vogelsberg und Wasserkuppe bieten oft gute Schneeverhältnisse für Skiabfahrt, Rodel und Langlauf.

In den großen Beckenregionen der hessischen Landschaft ballen sich die großen Städte Frankfurt, Mainz, Wiesbaden, Gießen, Friedberg/ Bad Nauheim bis nach Bad Hersfeld. Alles bekannte Orte mit langer Geschichte und einem sehenswerten Stadtbild. In den Städten Hessens gibt es neben der alten Architektur oft auch einzigartige Landschaftsparks, Museen, Tierparks und vielfältige Kulturangebote zu erleben. Der Bergpark in Kassel Wilhelmshöhe, der Dom in Fulda, die Altstadt von Alsfeld oder Frankfurt mit seinen vielen Sehenswürdigkeiten und Parks sind einige Beispiele für tolle Stadtbesuche in Hessen.

Hessen ist zwar reich an Wasser, aber es hat keine großen natürlichen Seen. Zur Speicherung von Oberflächenwasser und zur Regulierung der Flüsse wurden aber schon früh Talsperren angelegt. Die Größte von ihnen ist die Edertalsperre. Nennenswert sind unter anderem der Diemelsee, Kinzigsee oder der Aartalsee. Um diese Seen hat sich, ähnlich den großen Flusstälern, eine eigene Freizeitregionen gebildet. Hier wird fast alles angeboten, was der Erholungssuchende braucht: Wandern, Wassersport, Skaten, Radfahren, Segeln, Surfen und vieles Andere.

Leider gerät, wie immer bei einer intensiven Nutzung durch den Menschen, vieles von den natürlichen Schönheiten der Landschaft ins Hintertreffen.

Wer es nicht ganz so turbulent mag, der besucht solche Ausflugsziele am Besten an Werktagen oder an Tagen, die von der Sonne nicht so beglückt werden.

Zum Seitenanfang