Aktuelle Seite: HomeGartenMinze

Minze

Bewertung:  / 4
SchwachSuper 

Gartentipp: Kräuter im Garten

Pfefferminze und Co - Minzen gehören zu den ältesten Heil- und Ritualpflanzen der Menschen

Es gibt viele Arten von Minzen, die wohl uns Bekannteste ist die Pfefferminze.

Weitere Minzarten sind zu Beispiel die Poleiminze, Krause Minze, Rossminze und viele Andere. Jede Art für sich hat ihren eigenen Reichtum an wunderbaren Aromen.

Die Pfefferminze gibt es in verschiedenen Sorten und Geschmacksrichtungen. Je nach Geschmack läuft einem schon beim Hören des Namens das Wasser im Munde zusammen. Wie bei Menthol-Aroma oder mit Geschmacksnoten die an Schokolade, Zitrone oder Kümmel-Anis erinnern. Deshalb kannst du Minze auch einsetzen für Tees, zu Süßspeisen oder Deftigem Essen.

 

Beim gut sortierten Gärtner mußt Du Dich einfach durch die ganzen Aromen "durchschnüffeln".

Minze sollte beim Anbau mindestens alle drei Jahre umgesetzt werden. Die Pflanze braucht viele Nährstoffe und laugt den Boden aus. Der Boden sollte locker sein und einen hohen Humusanteil besitzen. Halbschattige Lagen sind zu bevorzugen, die pralle Mittagssonne ist nichts für die Minze.

Die Minze wächst auch sehr stark. Pflanze deshalb erst einmal ein bis zwei Sorten zum Anfang. Um Wildwuchs zu verhindern, muss die Pflanze mehrmals im Jahr geschnitten werden.

Die Blätter können frisch oder getrocknet verwendet werden.

Bitte beim Fachmann undbedingt erkundigen, welche Sorten sich für welche Anwendungen eignen!

 


 

Bitte denken Sie daran, dass diese Ausführungen keine Gesundheits-/ Rechts-/ Anlageberatung und keine Vermittlung darstellen.
Es handelt sich hier nur um allgemeingültige Informationen und Hinweise. Prüfen Sie bei allen Anwendungen ihre persönliche Verträglichkeit auf die eingesetzten Inhaltsstoffe. Informieren Sie sich bei Bedarf durch unterschiedliche Informationsquellen und lassen Sie sich von einer Fachstelle beraten.

Kommentar schreiben

Sicherheitscode
Aktualisieren

Zum Seitenanfang