Aktuelle Seite: HomeGartenBerberitzen

Berberitzen

Bewertung:  / 5
SchwachSuper 

Gartentipp: Pflanzen im Garten

Die Berberitzen (Berberis), im Volksmund auch Sauerdorn genannt

Die Gewöhnliche Berberitze ist in Europa und Asien weit verbreitet, aber auch in unseren Breiten immer häufiger anzutreffen.
Die Beeren haben einen sehr hohen Vitamin-C-Gehalt. Der Wurzelrinde wird nachgesagt, sie stärke Galle und die Verdauungsorgane.

In der persischen Küche werden die Beeren der Berberitze, die geschmacklich leicht säuerlich herb sind, zur Verfeinerung von Speisen verwendet. In unseren heimischen Gefilden kommen die Beeren zum Einsatz als Marmeladen, Gelees, Liköre oder auch Früchtetees.

Die Beeren können wie Rosinen getrocknet und dann zum Beispiel als Beigabe zum Frühstücksmüsli genossen werden. Getrocknete Berberitzen-Beeren werden auch im Handel angeboten.

 

www.baldur-garten.de

Als Hecke oder auch mit Nachbarn wie den wunderbaren Dahlien oder den Herbstastern fühlt sich die Berberitze in der bunten Kulisse des Staudenbeetes wohl.

Man bedenke aber, das die Berberitze keine Staunässe mag und gerne einen sonnigen Platz im Garten haben möchte. Sonst ist der Strauch absolut anspruchslos und gedeiht auf fast allen Bodenarten, auch auf Kalkböden.

 

 


Bitte denken Sie daran, dass diese Ausführungen keine Gesundheits-/ Rechts-/ Anlageberatung und keine Vermittlung darstellen.
Es handelt sich hier nur um allgemeingültige Informationen und Hinweise. Prüfen Sie bei allen Anwendungen ihre persönliche Verträglichkeit auf die eingesetzten Inhaltsstoffe. Informieren Sie sich bei Bedarf durch unterschiedliche Informationsquellen und lassen Sie sich von einer Fachstelle beraten.

 

Kommentar schreiben

Sicherheitscode
Aktualisieren

Anmelden



Zum Seitenanfang