Aktuelle Seite: HomeGartenKräuteraussaat

Kräuteraussaat

Bewertung:  / 7
SchwachSuper 

Gartentipp: Kräuter im Garten

Kräuteraussaat in das Freiland

Hallo Frühling, hinaus in die Sonne, da freut sich jeder Hobbygärtner. Endlich kann der Gärtner/ die Gärtnerin auch mit der Aussaat der Kräuter und dem Gemüse beginnen.

Aber beachte bitte:

ThymianKerbel, Dill, Petersilie und Co an eine andere Stelle pflanzen oder säen als in den letzten zwei Jahren. Petersilie ist da sehr empfindlich und reagiert mit schwachem Wachstum auf mangelnden Fruchtwechsel. Und auch die anderen Kräuter und Gemüsepflanzen haben gerne einen neuen Boden. Stichworte: Fruchtwechsel, Fruchtfolge, Drei-Felder-Wirtschaft, Kulturfolge und andere Bezeichnungen.

Es geht darum, dass pflanzenspezifische Versorgung mit bestimmten Nährstoffe und Mineralien ohne einen Fruchtwechsel nur noch durch das Einbringen von Kunstdünger zu erhalten ist. Es ist dann eine sogenannte Bodenmüdigkeit eingetreten. Es geht aber auch um die verstärkte Zunahme von spezifischen Pflanzenschädlingen, wenn die Pflanze wiederholt auf dem gleichen Beet angeplanzt wird.

Es ist sinnvoll, dass sich der Gartenfreund einen Jahreskalender erstellt und die Fruchfolge über die Jahre dokumentiert und plant.

Zu den besonders empfindlichen Planzen im Nutzgarten gehören: Bohnen, Fenchel, Erbsen, Frühkartoffeln, Gurken, Kohl, Möhren, Petersilie, Porree, Spinat, Zwiebeln und einige andere. Diese Pflanzen sollte auf jeden Fall spätestens nach 2 Jahren ihren Standort woanders bekommen.

Die Kräuter sähe in kleine Beete oder auch bei Deine gepflanzten Gemüse. Es schadet häufig nicht, eine sogenannte Mischkultur anzulegen. Im Gegenteil. Wenn eine Mischkultur geschickt angelegt wurde, dann kann häufig auf einen Fruchtwechsel verzichtet werden. Mehr zu diesem Thema findest Du auch hier schön beschrieben: Bio-Gärtner

Wußtest Du, das Dill und zum Beispiel Bärlauch sich wunderbar auch zum Verwildern im Garten eignet? Mit seinen Blättern und Dolden kannst Du ihn auch als hohe Pflanze in Staudenrabatte pflanzen.

 

Wer im Garten arbeitet, gehört zu den ruhigsten und abgeklärtesten Menschen

 

 


Bitte denken Sie daran, dass diese Ausführungen keine Gesundheits-/ Rechts-/ Anlageberatung und keine Vermittlung darstellen.
Es handelt sich hier nur um allgemeingültige Informationen und Hinweise. Prüfen Sie bei allen Anwendungen ihre persönliche Verträglichkeit auf die eingesetzten Inhaltsstoffe. Informieren Sie sich bei Bedarf durch unterschiedliche Informationsquellen und lassen Sie sich von einer Fachstelle beraten.

 

Kommentar schreiben

Sicherheitscode
Aktualisieren

Zum Seitenanfang