Aktuelle Seite: HomeGartenPflaumen

Pflaumen

Bewertung:  / 25
SchwachSuper 

Pflaumen können vor frühzeitiger Alterung schützen

Der Römer Marcus Valerius Martial dichtete schon vor ca. 2000 Jahren folgendes:

"Nimm Pflaumen für des Alters morsche Last, denn sie pflegen zu lösen den hart gespannten Bauch".

Vermutlich durch Alexander den Großen wurden die Pflaumen nach seinen Kriegszügen mit in die Heimat gebracht.

Die Pflaumen gehören der Familie der Rosengewächse an.


Die frische Pflaume enthält viel Vitamin A, C und Beta-Carotin. Dies sind die sogenannten Antioxidantien, die wiederum unsere Zellen vor den freien Radikalen, sprich vor frühzeitiger Alterung schützen.

Die Pflaume besteht zu ca. 85 Prozent aus Wasser und hat deshalb nur etwa 50 Kilokalorien pro 100 Gramm.

Wenn die Zeit der frischen Pflaumen noch nicht da ist, kann man sich mit ungeschwefelten Trockenpflaumen helfen. In den Trockenpflaumen sind die eben genannten Inhaltsstoffe hoch konzentriert vorhanden.

Empfehlendswert: Zwei bis dreimal in der Woche eine Handvoll ungeschwefelter Trockenpflaumen zu sich nehmen, oder in der Saison ca. fünf frische Pflaumen essen.

Beachte: Eingemachte Pflaumen enthalten leider weniger Vitamine.

 

 

 

 


Bitte denken Sie daran, dass diese Ausführungen keine Gesundheits-/ Rechts-/ Anlageberatung und keine Vermittlung darstellen.
Es handelt sich hier nur um allgemeingültige Informationen und Hinweise. Prüfen Sie bei allen Anwendungen ihre persönliche Verträglichkeit auf die eingesetzten Inhaltsstoffe. Informieren Sie sich bei Bedarf durch unterschiedliche Informationsquellen und lassen Sie sich von einer Fachstelle beraten.

 

Kommentar schreiben

Sicherheitscode
Aktualisieren

Anmelden



Zum Seitenanfang