Aktuelle Seite: HomeVersicherungenVorsorgeGesetzliche Pflegeversicherung

Gesetzliche Pflegeversicherung

Bewertung:  / 26
SchwachSuper 

 

Die Pflegebedürftigkeit und der Anspruch auf Pflegegeldzahlungen wird in drei Pflegestufen eingeteilt.

Die Einstufung in die entsprechende Pflegestufe nimmt der medizinische Dienst der Krankenkassen vor. Dieser erstellt nach der Untersuchung des Patienten ein Gutachten und stellt  dieses der entsprechenden Krankenkasse zur Verfügung. Maßgebend für einen Anspruch auf Leistungen aus der Pflegeversicherung ist für den medizinischen Dienst, dass der Pflegebedürftige nachhaltig „wegen einer körperlichen, geistigen oder seelischen Krankheit oder Behinderung für die gewöhnlichen und regelmäßig wiederkehrenden Verrichtungen im Ablauf des täglichen Lebens auf Dauer, voraussichtlich für mindestens sechs Monate, in erheblichem oder höherem Maße der Hilfe bedarf“ (§14 Abs. 1 SGB XI).

Die Leistungen sind entsprechend den Pflegestufen I bis III gestaffelt. Die Höhe der Leistung in den einzelnen Pflegestufen wird noch einmal untergliedert in:

  • Pflege durch Angehörige und andere Pflegepersonen
  • Pflege durch einen ambulanten Pflegedienst
  • Pflege und Betreuung in einem Alten- und Pflegeheim

 

Leistungen aus der Pflegeversicherung (Stand 01.01.2011)

Häusl. Pflege Mobiler Pflegedienst Heimunterbringung
Pflegestufe I 225 EURO 440 EURO 1023 EURO
Pflegestufe II 430 EURO 1040 EURO 1279 EURO
Pflegestufe III 685 EURO 1510 EURO 1510 EURO

 

Es gibt noch weitere Leistungen in Form von Zuschüssen für Umbauten im Wohnumfeld, Behandlungspflege, technischem Gerät und Anderes.

 

Kommentar schreiben

Sicherheitscode
Aktualisieren

Anmelden



Zum Seitenanfang